• Es spielt keine Rolle, wie gross, oder klein Ihr Tier ist. Von der Kuh bis zur Maus sprechen alle Tiere sehr gut auf die manuelle Behandlung an.
  • Die Osteopathie kann therapeutisch genutzt werden, ist aber auch als Vorbeugung zu empfehlen, damit gar nicht erst starke Schmerzen und darauffolgend Lahmheiten entstehen.​
  • Behandelbar sind grundsätzlich alle Einschränkungen im Bewegungsapparat (Lahmheiten, Mühe ins Auto zu springen, Festliegen bei Kühen,...), aber auch organische Probleme (Leber, Niere, Magen-Darm-Trakt,...). Zögern Sie nicht mich zu kontaktieren, falls Sie Fragen zu spezifischen Symptomen bei Ihrem Tier und allfälligen Behandlungsmöglichkeiten haben.
  • Sinnvollerweise wird die manuelle Therapie in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt durchgeführt, als Ergänzung der schulmedizinischen Behandlung. Zwingend notwendig ist der Tierarztbesuch bei Infekten, oder akuten Lahmheiten.​

Wann hilft Osteopathie?